Gemeindenetzwerk

Ein Arbeitsbereich des Gemeindehilfsbundes

Der verheißene Messias

Freitag 19. Dezember 2014 von Johann Hesse


Johann Hesse

Ein unangekündigter Besuch

Im August 2011 besuchten Silvia und Carl Gustaf von Schweden ein Gasthaus in Ladenburg bei Heidelberg, dem Geburtsort von Königin Silvia. Ohne zu wissen, dass königliche Hoheiten ihr Restaurant betreten hatten, wies die Wirtin das Königspaar ab, weil es keinen freien Tisch mehr gab. Silvia und Carl Gustaf speisten dann in einer Pizzeria am Marktplatz von Ladenburg. Als die Wirtin später gefragt wurde, wie es dazu kommen konnte, meinte sie: „Ich habe keine Zeit, den ganzen Tag Illustrierte zu lesen, ich habe die Königin nicht erkannt, als sie mich nach einem Tisch fragte.“[1] Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Predigten / Andachten, Theologie

Entmythologisierung für Evangelikale

Donnerstag 18. Dezember 2014 von Dr. Reinhard Junker


Dr. Reinhard Junker

Haben Adam und Eva wirklich nicht gelebt? – Anmerkungen zu einem Text von Siegfried Zimmer

von Reinhard Junker[1]

Die ersten Kapitel der Bibel wollen nicht über die zeitlichen Anfänge der Menschheit berichten, sondern den tiefsten Grund des menschlichen Daseins erklären. Adam und Eva seien entsprechend nicht als bestimmte Personen zu verstehen. Der Theologieprofessor Siegfried Zimmer (ehemals PH Ludwigsburg) begründet diese Auffassung damit, dass es in der Antike kaum ein historisches Interesse gegeben habe, weiterhin dass die biblischen Begriffe für „Anfang“ nicht zeitlich, sondern im Sinne von „grundsätzlich“ gemeint seien, und schließlich mit verschiedenen Beobachtungen an den Texten von Genesis 1-5. Außerdem würde ein historisches Verständnis von Genesis 2 und 3 zahlreiche Unstimmigkeiten beinhalten und sei daher auszuschließen. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Schöpfung / Evolution, Theologie

Ein Gespräch mit dem Neurobiologen Michael Meaney

Montag 15. Dezember 2014 von Neue Zürcher Zeitung


Neue Zürcher Zeitung

Mütterliche Zuwendung mildert die Stressempfindlichkeit

Frühkindliche Erfahrungen hinterlassen tiefe Spuren im Erbgut – das ist eine Erkenntnis, zu der Michael Meaney massgeblich beigetragen hat. Im Gespräch mit Nicola von Lutterotti erläutert der renommierte Neurobiologe, wie sich Angst und Stress der Mutter auf die Hirnentwicklung des Kindes auswirken. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Ehe u. Familie, Gesellschaft / Politik

Predigt: Ich schäme mich des Evangeliums nicht (Römer 1,16-17)

Freitag 12. Dezember 2014 von Prädikant Wolfgang Wilke


Prädikant Wolfgang Wilke

Es ist Adventszeit und wir gehen mit Riesenschritten auf Weihnach­ten zu. Alle freuen sich an dem Lichterglanz und dem bevorstehen­den Fest. Aber immer mehr Menschen ist der Grund für das Christ­fest abhandengekommen. Sie reden zwar noch vom Christkind, vom Christkindls-Markt und vom Christbaum, aber von Jesus, dem Christus, dem Ursprung des Christfestes ist in der Öffentlichkeit kaum noch die Rede. Obwohl sich in unserer Gesellschaft eine immer stärkere Scham­losigkeit breit macht und über alles und jedes ohne Scham gespro­chen und berichtet wird, macht sich aber gleichzeitig immer mehr eine Scham breit, sich zur Bibel als dem Wort Gottes und zu Jesus Christus, dem gekreuzigten und auferstandenen HERRN, dem Sohn des lebendigen Gottes, zu bekennen. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Predigten / Andachten

Bedingungsloses JA für jedes menschliche Leben

Freitag 12. Dezember 2014 von Deutsche Evangelische Allianz


Deutsche Evangelische Allianz

Die Deutsche Evangelische Allianz nimmt Stellung zur Diskussion um Fragen der „Beihilfe zur Selbsttötung“

Wir sind sehr dankbar für die ernsthafte und ausführliche erste Ausspracherunde im Plenum des Deutschen Bundestags am 13. November 2014. Sie macht Hoffnung auf eine weiterhin grundsätzliche, inhaltsreiche und sachliche Debatte im Verlauf des parlamentarischen Gesetzgebungsverfahrens. Denn es gibt für die menschliche Gemeinschaft keine wichtigere Diskussion und Entscheidungsfindung als dann, wenn es um die Grundfragen des menschlichen Lebens selbst geht. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gesellschaft / Politik, Medizinische Ethik

“Worauf Verlass ist: Allein die Schrift.”

Dienstag 9. Dezember 2014 von Arbeitskreis Bekennender Christen Bayern


Arbeitskreis Bekennender Christen Bayern

Erklärung zum Christustag Bayern 2014

“Solange mein Gewissen in Gottes Worten gefangen ist, kann und will ich nichts widerrufen, weil es unsicher ist und die Seligkeit bedroht, etwas gegen das Gewissen zu tun. Gott helfe mir. Amen.” (Martin Luther)

Es ist ein eindrückliches Zeugnis: Auf dem Reichstag zu Worms im April 1521 weigert sich Martin Luther, seine Kritik an Missständen in der Kirche des Mittelalters zurückzunehmen, weil sein Gewissen “in Gottes Worten gefangen ist”. Diese “Gefangenschaft in Gottes Wort” ist Ursprung und Grundlage der christlichen Freiheit, für die Luther eingetreten ist, Ausgangspunkt und Kraftquelle der evangelischen Bewegung des 16. Jahrhunderts. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Kirche, Theologie

Richtige Prognosen, falsche Schlüsse: Deutschlands Demographie-Problem

Montag 8. Dezember 2014 von Prof. Dr. Herwig Birg


Prof. Dr. Herwig Birg

Betrachtet man die Vielzahl der Veröffentlichungen und Meinungsäußerungen zum Thema Demographie, drängt sich der Eindruck auf, daß es in Deutschland kein wichtigeres demographisches Problem gäbe als die Alterung der Gesellschaft. Ein entscheidender Grund dafür war Frank Schirrmachers Bestseller „Das Methusalem-Komplott“. Darin wird die Steigerung der Lebenserwartung als Hauptgrund für die Alterung der Gesellschaft identifiziert, was nicht den Tatsachen entspricht. Denn der Anstieg des Durchschnittsalters der Bevölkerung wird zum weitaus überwiegenden Teil durch die niedrige Geburtenrate verursacht, durch die sich die Zahl der nachwachsenden Jüngeren ständig verringert, während dem Anstieg der Lebenserwartung nur eine vergleichsweise geringe Bedeutung zukommt. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Demographie, Gesellschaft / Politik

Predigt “Ich glaube” (Apostelgeschichte 24,14)

Samstag 6. Dezember 2014 von Pfr. Dr. Theo Lehmann


Pfr. Dr. Theo Lehmann

Liebe Freunde,

Jesus hat den Leuten nie Honig ums Maul geschmiert. Der hat sie nie harmonisiert. Der hat sie provoziert und dadurch polarisiert. Und wenn Jesus gepredigt hat, da haben sich meistens zwei Gruppen gebildet. Die einen wollten ihn zum König machen, und die anderen wollten ihn zur Schnecke machen. Die einen hoben die Arme vor Begeisterung, und die anderen haben sich nach Steinen gebückt um ihn zu steinigen. Es hat ja mal eine Zeit gegeben in seinem Leben, da war er bei den Massen beliebt. Das war als er mal 5000 Leuten zu Essen gegeben hat. Da waren sie natürlich alle von ihm begeistert. Da war er der Held des Tages. Da wollten sie ihn zum König machen, und dann merkten die aber, der hat von uns auch was verlangt. Der gibt uns nicht nur was, sondern der will auch was von uns, nämlich dass wir an ihn glauben. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Allgemein

Das Gericht und der Richter

Freitag 5. Dezember 2014 von Ludwig Hofacker (1798-1828)


Ludwig Hofacker (1798-1828)

Predigt über Matthäus 25,31-45 am 2. Sonntag im Advent

Wenn aber des Menschen Sohn kommen wird in Seiner Herrlichkeit, und alle heiligen Engel mit Ihm, dann wird Er sitzen auf dem Stuhl Seiner Herrlichkeit; und werden vor Ihm alle Völker versammelt werden. Und Er wird sie von einander scheiden, gleich als ein Hirte die Schafe von den Böcken scheidet; und wird die Schafe zu Seiner Rechten stellen, und die Böcke zur Linken. Da wird dann der König sagen zu Denen zu Seiner Rechten: kommet her, ihr Gesegneten meines Vaters, ererbet das Reich, das euch bereitet ist von Anbeginn der Welt. Denn Ich bin hungrig gewesen, und ihr habt mich gespeiset. Ich bin durstig gewesen, und ihr habt mich getränket. Ich bin ein Gast gewesen, und ihr habt mich beherberget. Ich bin nackend gewesen, und ihr habt mich bekleidet. Ich bin krank gewesen, und ihr habt mich besuchet. Ich bin gefangen gewesen, und ihr seyd zu mir gekommen. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Predigten / Andachten

Christdemokraten für das Leben lehnen Rezeptfreiheit für die „Pille danach“ ab

Mittwoch 3. Dezember 2014 von Christdemokraten für das Leben


Christdemokraten für das Leben

Die „Pille danach“ (Ella One) ist keine harmlose „Lifestyle-Pille“, sondern gefährdet die Gesundheit der Frau und kann Frühabtreibung ermöglichen.

Die geforderte Rezeptfreiheit der „Pille danach“ wird von den Christdemokraten für das Leben (CDL) energisch abgelehnt, so die Bundesvorsitzende der CDL, Mechthild Löhr in einer Stellungnahme. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Gesellschaft / Politik, Sexualethik